3.3 C
Виена
вторник, 6 декември, 2022
spot_img
НачалоArtikel auf DeutschVon den verschiedenen Sprachen und der Liebe zu Kunst

Von den verschiedenen Sprachen und der Liebe zu Kunst

-- Реклама --

Drittes Treffen des bulgarischen Literaturzirkels-Wien

Text Nelly Kail

Rayna Uzunova , Boycho Damjanov und Stoynka Purlantova
Rayna Uzunova , Boycho Damjanov und Stoynka Purlantova

 

Letzten Donnerstag haben sich die Liebhaber der Literatur in Österreich beim dritten Treffen des bulgarischen Literaturzirkels-Wien getroffen.

In der gemütlichen Galerie Kunstraum präsentierten Rayna Uzunova und Stoynka Purlantova ihren Roman bzw. ihre Gedichte. Mit ihrem Fokus auf Künstler aus Osteuropa (z.B. Ivan Kulinski usw.) war die Galerie Kunstraum ein spezieller Ort, an dem sich Themen über das Leben in Österreich und die Verbindung mit Bulgarien verflochten haben.

Rayna Uzunova  hat das Publikum in die Welt der Hauptfigur Rayna ihres autobiographischen Romans „Willkommen in Östereich“ eingeführt. Als sie Austauschstudentin beim Programm „Erasmus“ in Innsbruck war, verliebte sie sich in Fabian und entschied sich danach in Österreich zu bleiben. Ihr Weg war aber nicht leicht: sie musste um ihr Recht, legal in Österreich zu arbeiten, hart kämpfen; sie hatte ungewöhnliche Treffen sowie Interviews für die Arbeit, die ihr Hoffnungen und Enttäuschungen brachten. Trotzdem kam die Hauptheldin aus jeder Situation mit mehr Erfahrung heraus und ging tapfer weiter.

Auch Stoynka Purlantova bewegte das Publikum mit ihren Werken. Die Hauptthemen waren die Werte im Leben, die Beziehungen zu den Anderen und das eigene „Ich“. Das Alles war von der philosophischen Einstellung zum Leben sowie von der positiven Wahrnehmung der Ereignisse gekennzeichnet. In einem ihren Eltern gewidmeten Text, zog sie die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung der Kommunikation zwischen den Generationen und der Zeit, die man mit einander in der tagtäglichen Eile findet.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

 

Schließlich hat eine Zuhörerin aus dem Publikum spontan und aufgeregt ein eigenes Gedicht auf Russisch vorgetragen. Immerhin trotz der verschiedenen Sprachen gibt es keine Grenzen für die Liebe zu Kunst und Literatur!

Mitteilung: Das nächste Treffen des bulgarischen Literaturzirkels-Wien findet im Juni statt.

 

Für den Bulgarischen Text Klicken Sie HIER

СВЪРЗАНИ ПУБЛИКАЦИИ

Реклама

Календар

Реклама

Последвайте ни

Реклама

Абонамент за бюлетин

Реклама

Последни публикации